PISA - Ihr Notizblock

 
  • Produkt vormerken
  • PISA - Ihr Persönlicher Informations - Sammel - Assistent hat noch keine Produkte für Sie notiert

Einstellungen

10 Jahre Notfalllabor
Startseite » Produktübersicht » Sentec Digital Blutgasmonitor

Sentec Digital Blutgasmonitor

Keller Medical GmbH: Sentec Digital Blutgasmonitor
Produktname:Sentec Digital Blutgasmonitor
Vertrieb:Keller Medical GmbH
Hersteller:Sentec AG, Therwil, Schweiz
Kategorie(n):
  1. Medizinische Analysegeräte
    • Blutgase, Elektrolyte, Oximetrie
Tests:transkutane PCO2 Messung und SpO2 - Messung
Messprinzip:transkutanen Messung von PCO2
Abmessungen:10 x 27 x 23 cm
Gewicht:2,5 kg

Produktbeschreibung

Der Sentec Digital Blutgasmonitor vereint zwei moderne Technologien zur Überwachung der Ventilation und Sauerstoffsättigung mittels eines Sensors: die transkutane PCO2 Messung und die SpO2 - Messung.

Konzipiert für die Anwendung bei Erwachsenen, Kindern und Frühgeborenen zur kontinuierlichen und nichtinvasiven Überwachung von pCO2 , SpO2 und der Pulsfrequenz.

Sparsam im Verbrauch bei nur 4-wöchigem Bespannrhythmus.

Indikation bei Notwendigkeit einer gleichzeitigen Überwachung der arteriellen Werte des Kohlendioxidpartialdrucks und der Sauerstoffsättigung z.B. bei:

* Schlafstudien und Apnoe-Tests
* Atemwegserkrankungen
* Diagnoseverfahren, z.B. Bronchoskopie
* Nicht-invasive Beatmung
* High frequency jet ventilation
* Überwachung Frühgeborener


Messprinzip:

Bei der transkutanen Messung von PCO2 wird die Tatsache genutzt, dass Kohlendioxidgas die Fähigkeit besitzt, durch Körpergewebe und Haut zu diffundieren und von einem Sensor an der Hautoberfläche nachgewiesen werden kann. Durch Erwärmen des Sensors wird eine lokale Hyperämie hervorgerufen, die Versorgung des dermalen Kapillarbetts im Bereich des Sensors mit arteriellem Blut erhöht.

Der transkutane PCO2-Wert (tcPCO2) muss primär als der auf der Höhe des arterialisierten Hautgewebes vorherrschende PCO2-Partialdruck interpretiert werden. Im Allgemeinen korreliert dieser Wert sehr gut mit dem entsprechenden arteriellen PCO2-Partialdruck. Der Sensor ist nach dem Stow-Severinghaus-Prinzip aufgebaut, dessen Kernelement eine pH-Glaselektrode ist.

Die Pulsoximetrie ist eine kontinuierliche und nicht invasive Methode zur Messung der arteriellen Sauerstoffsättigung des Blutes. Sentec verwendet ein Pulsmesssystem mit zwei Wellenlängen zur Differenzierung zwischen oxygeniertem und desoxygeniertem Blut. Die Signaldaten werden erfasst, indem rotes (658 nm Wellenlänge) und infrarotes (880 nm Wellenlänge) Licht durch ein Kapillarbett (das Ohrläppchen) geleitet wird und während des Pulszyklus die Änderungen der Lichtabsorption gemessen werden. Der Sentec Sensor verwendet rote und infrarote Leuchtdioden (LEDs), die Licht durch das Messobjekt zu einer Photodiode (Photodetektor) senden. Der Photodetektor empfängt das Licht, wandelt es in ein elektrisches Signal um und sendet dieses zur Berechnung an den Sentec-Monitor.

Vertriebsinformationen
Vertrieb:Keller Medical GmbH
Telefon:06196-561630
Fax:06196-56163-19

Alle Angaben zu den Produkten sind Firmenangaben. Notfalllabor.de übernimmt keinerlei Gewähr für die Richtigkeit.

 

nach oben

Bei Kritik, Lob und Anregungen oder falls Sie Fehler gefunden haben, schreiben Sie uns einfach an: info@notfalllabor.de

©2002-2017 by M.u.T. GmbH. Stand der Datenbank: 03.07.2017, Version 5.3